Was heißt FeG ?

Freie evangelische Gemeinde !

IMG_0313

Frei

verstehen wir im Sinne einer freien Entscheidung des Einzelnen zum Glauben, zur Gemeinde und zur Mitarbeit. Außerdem sind wir als Freikirche von Staat und Kirche unabhängig. Die gesamte Gemeindearbeit wird nicht durch Kirchensteuern, sondern durch freiwillige Spenden der Mitglieder und Freunde der Gemeinde getragen.

 

Evangelisch

nennen wir uns, weil wir mit anderen Kirchen das Erbe der Reformation teilen. Im Zentrum steht die Gute Nachricht, das „Evangelium“, dass Gott seine Welt liebt. Er liebt uns Menschen so sehr, dass er seinen einzigen Sohn hergab, damit alle, die an ihn glauben, nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben.

Mit Martin Luther bekennen wir:

(1) Allein Jesus Christus

Er schenkt dieses neue Leben in einzigartiger Qualität. Durch Tod und Auferstehung stellt er die zerrüttete Gottesbeziehung wieder her.

(2) Allein aus Gnaden

Ohne dass wir etwas dazu tun könnten oder müssten, beschenkt er uns mit diesem göttlichen Leben.

(3) Allein durch den Glauben

Jeder, der das glaubt und sich in seiner Bedürftigkeit darauf verlässt, dass er durch Jesus Christus das ewige Leben hat, bekommt dieses neue Leben geschenkt.

(4) Allein die Schrift

All das erfahren wir nur durch die Bibel, die unser Maßstab für Glaube, Lehre und Leben ist.

 

Gemeinde

Wer mit Jesus Christus lebt, kann das nicht alleine tun. Wir brauchen die Gemeinschaft und Unterstützung anderer Christen, um unsere Beziehung zu Gott lebendig zu erhalten.

In Freien evangelischen Gemeinden kann jeder Mitglied werden, der bezeugt, dass er durch Jesus Christus Vergebung der Schuld erfahren hat, ihn als seinen Herrn anerkennt und sein Leben nach ihm ausrichten will.

 

Mit der Christenheit dieser Welt bekennen wir unseren Glauben im Apostolischen Glaubensbekenntnis:
Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde,

und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unseren Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten , aufgefahren in den Himmel; Er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird Er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige allgemeine christliche Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben.

Amen.